Naturkosmetik Sonnenschutz fürs Gesicht von Alga Maris - Worth the hype?

Ich bin nun wirklich keine Hautpflege-Expertin, genauer gesagt kenne ich mich mit dem Thema so gut wie gar nicht aus. Es gibt aber seit ein paar Monaten ein, zwei Dinge die ich berücksichtige. Zum Einen versuche ich langsam auf reizarme Pflege zu wechseln. Das heißt ich verwende Produkte die mild formuliert sind und meine Haut nicht unnötig irritieren. Das ist zumindest der aktuelle Stand. Zum Anderen verwende ich seit letztem Jahr regelmäßig, also täglich, Sonnenschutz im Gesicht. Früher habe ich das für unnötig gehalten, aber durch Shenja und ihren Blog Incipedia wurde ich dann doch beeinflusst und gab dem Sonnenschutz einfach mal eine Chance. 
Aber warum sollte man eigentlich Sonnenschutz im Gesicht verwenden? Man kann so der Hautalterung vorbeugen und das Hautkrebsrisiko senken. Übrigens wirken die Sonnenstrahlen auch im Schatten und im Winter. Die UVA Strahlen sind selbst dann noch vorhanden und sorgen für Faltenbildung und Kollagen-Abbau. Wer zu diesem Thema genaueres wissen möchte, dem lege ich Shenjas Blog und YouTube-Kanal sehr ans Herz. Ich vertraue ihrer Meinung und schaue mir viel mild formulierte Produkte an, die sie empfiehlt.
Nun musste ich aber erst mal den richtigen Sonnenschutz für mich finden. Ich habe Mischhaut und das hat mich ehrlich gesagt lange zurückgehalten mich mit Sonnencreme (fürs Gesicht) zu befassen. Sonnencreme ist fettig, wird weiß und fühlt sich nicht grade angenehm an. Wie sollte ich denn da etwas fürs Gesicht finden? Am liebsten wollte ich eine Sonnencreme von dm. Aber alle Tübchen, die fürs Gesicht gekennzeichnet waren, oder als mattierend beschrieben, konnte ich getrost in die Tonne klopfen. Egal ob von Alverde oder Sundance. Zufrieden war ich mit einem Fluid für fettige Haut mit LSF 30 das es günstig bei Rossmann gab, das wurde aber aus dem Sortiment genommen.
Also musste ich wieder von vorne anfangen. Diesmal wollte ich ein Produkt aus der Naturkosmetik. Bei meinen Recherchen bin ich auf die Crème solaire teintée visage 30 von Alga Maris gestoßen. Und nach langem Zögern habe ich es mir endlich gekauft.


Das Produkt ist in der Beautyszene wirklich gehypt. Aber was kann es eigentlich? Das gute Stück kostet zwischen 15 und 17 Euro. Ihr bekommt es online z.B. bei Najoba oder offline z.B. bei Alantura. 50 ml sind enthalten und es handelt sich um zertifizierte Naturkosmetik. 
meine Variante hat eine leichte Tönung, daher ist das Weißeln, wie bei normalem Sonnenschutz überhaupt nicht gegeben. Die Creme gleicht so meine Haut leicht aus und ich verwende danach oft nur noch etwas Concealer und Puder. Bei meinem Sonnenschutz ohne Tönung hatte ich oft das Bedürfnis Foundation zu tragen. 
Die Creme von Alga Maris kommt wunderbar mit meinem öligen Hautpartien zurecht. Die Creme fühlt sich nicht ölig oder speckig an. Soweit ich weiß ist das Produkt sogar vegan. Es gibt die Creme in zwei Farben, ich besitze die hellere. Die dürfte für ganz blasse Häutchen aber etwas zu dunkel sein. Ich für meinen Teil bin ganz verliebt in dieses Produkt und kann sagen, hier lohnt sich der Hype auf jeden Fall!

Weitere Reviews findet ihr bei ein bisschen vegan und bei Fräulein Immergrün.


Verwendet ihr regelmäßig Sonnenschutz im Gesicht? Erzählt mir eure Sonnencreme-Geschichte und welche eure liebste Sonnencreme fürs Gesicht ist!

Kommentare:

  1. Hallo Lary, na das klingt ja echt ziemlich positiv :) Ich bin beim Thema Sonneschutz meist auch nicht ganz sicher, was jetzt das Richtige ist, aber habe auch schon öfters gehört, dass man wegen der Vitamin D Aufnahme auch nicht immer eine LSF tragen sollte? na vielleicht muss ich mich noch genauer damit beschäftigen, aber jedenfalls klingt deine Review sehr positiv. :D Danke dafür!
    Liebst, Corinna
    www.kissenundkarma.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lary,
    toll, dass Du auch so begeistert bist und vielen Dank für die Erwähnung!
    Die getönte Variante habe ich ja auch (https://frl-immergruen.blogspot.de/2017/05/alga-maris-getoente-sonnencreme-LSF-30.html) und mag die sogar noch mehr, als die ungetönte. Allerdings muss ich gestehen, dass ich die Anwendung zu Gunsten meiner Haut etwas reduziert habe. Nur wenn ich wirklich lange draußen bin, verwende ich sie. Seitdem ist auch meine Haut wieder viel besser geworden.
    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Echt wunderschön! Danke für das Teilen.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)