Vorsätze für das neue Jahr - Was ich davon halte und wie ich 2017 leben möchte

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr! Hier war es schon wieder viel länger still, als ich es wollte. Das hat verschiedene Gründe gehabt. Auf Instagram habe ich versucht euch, so gut es ging, auf dem Laufenden zu halten. Jetzt im neuen Jahr, mit neuen Fotolichtern, möchte ich meinen Blog und meinen YouTube-Kanal, wieder mehr mit Leben füllen. Deswegen beginne ich heute mit einem Artikel, den ihr bestimmt schon auf anderen Blogs gelesen habt. Trotzdem möchte ich gerne, mit euch, über meine Vorsätze für das Jahr 2017 und über Vorsätze im allgemeinen sprechen. 
Das neue Jahr ist jetzt genau eine Woche alt, also ein perfekter Zeitpunkt um sich seine Vorsätze noch mal im Detail vor Augen zu führen. Die Silvester-Stimmung ist dem Alltag gewichen. Jetzt kann ich meine Vorsätze realistisch betrachten und mir die Frage stellen - sind sie überhaupt umsetzbar? Aber von Vorne. Warum mache ich mir überhaupt Vorsätze für das neue Jahr? Weil es jeder macht? Weil ich das Gefühl habe man muss es machen? Früher waren das tatsächlich meine Gründe. Umgesetzt habe ich meine Vorsätze nie. Ich habe es allerdings auch nie ernsthaft versucht. Dann hatte ich  das Thema Vorsätze ein paar Jahre lang ignoriert. Silvester mag ich ja eh nicht. Vor zwei Jahren hat es mich aber, aus welchen Gründen auch immer, wieder gepackt und ich setzte mir zwei Vorsätze (wir wollten es ja langsam angehen.): Mehr reisen und mehr Lesen. Dass wir in der Familie einen kleinen Lesewettbewerb veranstalteten hat dabei sicherlich geholfen. Beide Vorsätze habe ich gehalten und das Erfolgserlebnis war wirklich beflügelnd. 
An meine Vorsätze für das Jahr 2016 kann ich mich, muss ich gestehen, überhaupt nicht erinnern. Deswegen denke ich, hatte ich mir keine gesetzt. Für 2017 habe ich mir daher etwas mehr vorgenommen. Alles Vorsätze die mir wichtig sind und die ich, mit ein bisschen Biss, erreichen kann!

2017 wird großartig, organisiert, kreativ und wow!

Mehr lesen: 2015 habe ich ganze 25 Bücher gelesen! Was so ein kleiner Wettbewerb doch bewirken kann. Dieses Jahr möchte ich noch mehr schaffen. Praktisch, dass ich zum Geburtstag gleich drei Bücher geschenkt bekam. Mein Bücherstapel umfasst 8 Bücher. Zwei Krimis, drei Dystopien, zwei Bücher über den Glauben und ein Buch über die Massenpsychologie des Faschismus. Falls euch meine Liste genau interessiert, kann ich dazu einen Artikel schreiben.

Mehr schreiben: Ich schreibe gerne. Das habe ich durch den Blog gemerkt. Ich schreibe Artikel für Zeitschriften und Websites. 2017 möchte ich aber mehr für mich schreiben. Notizbücher nicht nur kaufen, sondern endlich füllen. Mit Ideen, Listen und Gedanken. Meine Schwägerin schreibt Bücher! Wie grandios ist das bitte? Ich habe im Dezember angefangen eine Geschichte zu schreiben. Ich habe immer viele Ideen, setze sie nicht um und vergesse sie wieder. Wer sagt, dass ich nicht auch Gedichte, Kurzgeschichten oder Bücher schreiben kann? 

Kreativ sein: Bis ich sechzehn war, habe ich täglich gemalt oder gezeichnet. An manchen Tagen habe ich den Schreibtisch nur verlassen um auf die Toilette zu gehen. Wasserfarbe, Kohle, Ölfarbe, oder Skizzen mit Bleistift. Es war ganz egal. Es hat mich glücklich gemacht kreativ zu sein. Zwischenzeitlich hatte ich auch eine harte Collagen-Phase. Gut, dass mein Papa alle Materialien aufgehoben hat und ich sie einfach nur abholen muss um wieder etwas zu experimentieren.

Die Bibel studieren: Als Journalistin schreibe ich Texte zu verschiedenen Themen, die ich, an Hand der Bibel, aufarbeite. Jedes mal merke ich wie viel Spaß mir das macht und wie viel Neues ich dabei entdecke. Trotzdem habe ich es noch nicht geschafft, das in meinen Alltag zu integrieren. Spaß am Bibellesen zu haben. Es kommt mir oft vor wie eine lästige Pflicht und das muss ich ändern.

Irgendwie Sport machen: Im Sommer 2015 war ich so richtig motiviert und dabei Sport zu machen. Ich hatte sogar einen Artikel darüber geschrieben, wie man sich motivieren kann. Und dann? Ich weiß nicht was passiert ist, aber seit gestern bin ich im Fitnessstudio angemeldet. Das Gute, ich mache das mit meiner Mama zusammen. So können wir uns gegenseitig motivieren und pushen. Über meine Erfahrungen im Studio könnte ich auch etwas schreiben, falls ihr euch dafür interessiert?

Reisen: Nach dem dieser Vorsatz 2015 so gut umgesetzt wurde, möchte ich ihn 2017 wieder aufgreifen. Ich meine damit nicht wochenlang in alle möglichen Länder zu reisen, was cool wäre, für mich bedeutet Reisen auch das eigene Land entdecken. Oder einfach Orte kennen lernen. Deswegen zähle ich Tagesausflüge auf jeden Fall dazu. Hier habe ich 5 Tipps für das Reisen im Fernbus für euch.

Organisieren: Das habe ich im letzten Jahr so schleifen lassen. Ich hatte keine Lust mehr in meinen Kalender zu schauen, hatte To-Do-Listen überall herum fliegen. Neues Jahr, neuer Kalender! Organisation ist das halbe Leben. Da ist was dran, finde ich. 

Grüner leben: Als ich auf meinen sozialen Medien den Link geteilt habe, zu dem Test, wie viele Erden man verbraucht, war ich begeistert, wie viele von euch mitgemacht haben. Auf Instagram und Facebook ist ein toller Austausch darüber entstanden. Ich habe zwar schon einiges verändert, aber da geht noch mehr! Vielleicht habt ihr Tipps für mich? Wie lebt ihr im Alltag grüner?

Die Kalenderseite mit den Vorsätzen habe ich durch eine Klammer markiert. Damit sie nicht im Kalender verschwinden. So kann ich sie schnell finden und immer wieder durchlesen. Eigentlich logisch, aber ich kam trotzdem noch nie auf die Idee, das so zu machen. Was sind eure Vorsätze? Habt ihr überhaupt welche, oder findet ihr das total albern und unrealistisch? 


Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Beitrag! Also deine Leseliste würde mich auf jeden Fall interessieren! :) Ich möchte auch dieses Jahr mehr lesen, noch mehr reisen und eigentlich alles mehr genießen! :)

    AntwortenLöschen
  2. ich fahre nächstes wochenende nach prag und führe mir jetzt erstmal deine fernbus-tipps zu gemüte (wobei ich sicher bin, dass ich den artikel schon damals gelesen habe, aber eben nur so, ohne einen wirklichen hintergrund zu haben). ich hoffe, dass wir uns dieses jahr mal wieder sehen können? ein kleiner gemeinsamer tagesausflug wäre doch nett? (wobei das vielleicht auf die entfernung bisschen wenig zeit wäre, aber vielleicht bekommen wir auch was für 3 tage hin?) :)

    AntwortenLöschen
  3. Also Leselisten interessieren mich eigentlich immer!
    Ich will dieses Jahr noch mehr von konventionell auf Naturkosmetik wechseln. Im Bereich Makeup und Pflege mach ich daas schon recht lange, aber dieses Jahr werden Putzmittel ausgetauscht.
    Außerdem sollte ich dringend lernen öfter Nein zu sagen, aber um das Umzusetzen reicht mir ein Jahr niemals

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lary,

    das sind alle wunderbare Vorsätze für das neue Jahr, mit denen ich mich auch identifizieren kann.
    Mehr lesen möchte ich ebenfalls - ich habe mir für das neue Jahr eine Liste angelegt, auf die ich die gelesenen Bücher eintragen möchte, um einen Überblick zu behalten und zu erfahren, ob ich wirklich doch nun so wenig lese, wie ich befürchte. Bisher sind bereits zwei Einträge darauf zu finden, der dritte ist in Bearbeitung (und ich hoffe, dass er heute hinzukommt).

    Auch das Reisen, das Schreiben...hach, das könnten 1A meine Vorsätze sein! Beides habe ich mir ebenfalls vorgenommen - für das Schreiben habe ich mir ein schönes Notizbuch auf die Wunschliste geschrieben, das als neues Tagebuch fungieren soll. Bis es mit der Anschaffung aber soweit ist, muss ich mich noch ein wenig gedulden.

    Ich wünsche dir das Beste für das neue Jahr und bin schon sehr gespannt auf deine Entwicklung und freue mich bereits, davon zu lesen!


    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)