Review: Alterra Nude & Matt Makeup

Momentan bin ich auf der Suche nach einer guten Foundation im Bereich der Naturkosmetik. Sie sollte nicht so teuer sein, gut decken, mattieren und eine gute Haltbarkeit haben. Als ich im Rossmann unterwegs war ist mir das Nude & Matt Makeup von Alterra aufgefallen. Ich habe online eigentlich kaum Reviews dazu gefunden. Ich finde über Naturkosmetik wird zu wenig gesprochen/geschrieben, deswegen möchte ich heute eine dazu tippen.


Das Versprechen des Herrstellers hört sich super an, ein seidenmattes Finish und einen ebenmäßigen Teint? Genau das was ich suche. Ich habe mich für die hellste Farbe 01 Porcelain entschiden, die wirklich sehr hell ist, was in der Drogerie (leider) sehr selten ist. Ich sage euch gleich, dass mich das Makeup sehr enttäuscht hat. Die Konsistenz ist die einer reichhaltigen Creme. Ich habe versucht es mit einem Pinsel zu verblenden, das hat gar nicht funktioniert, da es sehr streifig wurde. Danach habe ich es mit den Fingern eingearbeitet. Das Makeup besitzt leider kaum Deckkraft und setzt sich unschön um die Nase und am Kinn ab. Das Ergebnis verlangte so viel Mühe und sah so furchtbar aus, dass ich mich direkt wieder abgeschminkt habe. 


Ich bin wirklich enttäuscht und traurig darüber und weiß jetzt nicht so recht was ich damit anfangen soll. Ich denke ich werde es zum Mischen mit anderen Foundations benutzen, weil es so schön hell ist. So kann man schlechte Foundations noch ganz gut verwenden und aufbrauchen. 


Benutzt ihr gerne Naturkosmetik, was sind eure absoluten Favoriten und könnt ihr mir eine Foundation empfehlen, die nicht zu teuer ist? Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

Kommentare:

  1. Hallo Lary,
    schade, dass du so unzufrieden mit dem Make-Up bist. Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Foundation für ein NK-Make-Up ziemlich gut finde, ich habe hier diverse von alverde, lavera und co. herumliegen und im Vergleich schlägt sich die Alterra Foundation ganz gut. Ich trage sie jedoch auch immer mit den Fingern kreisend auf oder mit dem Beauty-Blender. Bei der Deckkraft stimme ich dir zu, das Make-Up könnte noch besser pigmentiert sein, ist aber auch was das angeht leider im NK-Bereich noch der gute Durchschnitt. Falls du den leichten Auftrag wie Silikon vermisst, ist das alverde nude Make-Up vielleicht etwas für dich, das ist dank verschiedener Öle darauf ausgelegt sich ähnlich anzufühlen, allerdings ist die Deckkraft da auch sehr gering. Gute Foundations gibt es außerdem von Terra Naturi und lavera aber wie gesagt, NK-Make-Up ist da etwas schwieriger aufzutragen, außer du wagst dich an die sehr hochpreisigen Produkte wie von Zuii oder Kjaer Weis. Hast du schonmal was im Naturkosmetik Bereich ausprobiert? :)
    Liebe Grüße,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,
      Ich bin was Foundation angeht sehr anspruchsvoll muss ich sagen. Ich habe bis jetzt nur Mineralfoundation getestet, die ich toll fand, aber von der Farbe leider zu dunkel. Ich würde gerne das Alverde cover&stay testen. Es sieht aber leider auch sehr dunkel aus.

      Liebste Grüße! :)

      Löschen
  2. Ich benutze im Moment das Alverde Kompakt Make-Up, vielleicht ist das ja was für dich? Mit Deckkraft und Haltbarkeit bin ich ziemlich zufrieden (ich habe aber auch kaum Vergleichsmöglichkeiten). Ich würde auch sagen, dass es recht gut mattiert, am Ende des Tages glänze ich aber doch ein bisschen. Obwohl ich ja auch eher blass bin, ist mir die hellste Nuance (010 light beige) noch etwas zu hell und ich mische sie mit der nächsten (020 honig-gold).

    AntwortenLöschen
  3. Hey Lary,

    hätte ich deine Review nur früher gelesen! Ich hab mir neulich auch diese Foundation gekauft, weil statt DM (leider) ein Rossman in der Nähe war. Ich stimme dir vollkommen zu - die Konsistenz ist unmöglich und ich bin, genau wie du, auch sehr enttäuscht von dem Produkt. Ich kann sie auch, trotz Abpudern, überhaupt nicht mit meinem Bronzer kombinieren, weil der - warum auch immer - mit dieser Foundation furchtbar fleckig wird. Sehr ärgerlich!

    Ich werde wohl wieder zur Alverde Cover & Stay zurück wechseln. Vielleicht kann ich die Alterra ja auch wenigstens noch zum Mischen benutzen, denn die Cover & Stay ist mir tagsüber fast etwas zu dickflüssig bzw deckend. Ich mag sie aber sehr gerne, denn sie mattiert sehr gut, die Nuance (bei mir 02) passt perfekt und ich hab mich auch an den sehr "natürlichen" Geruch gewöhnt. :)

    Ich find's toll, dass du NK-Reviews schreibst!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lary,
    finde es ebenfallsch schade, dass du mit der Foundation nicht klar kommst - ich finde sie großartig! Sie lässt sich am besten mit den Fingern auftragen und wenn man sie etwas schichtet deckt sie großartig! Ich bin sehr froh, dass ich die Alterra habe, weil ich auch einen sehr hellen Teint habe und mir die von Alverde meist alle zu dunkel sind und sich nicht so gleichmäßig verteilen lassen. TIPP: Versuch es statt mit dem Pinsel mit Finger - oder noch besser - dem Beautyblender. Damit lässt sie sich gleichmäßig verteilen. Wenn ich mehr Deckkraft brauche und "Schichten" möchte, dann klopf ich das Make up mit den Fingern ein. Außerdem sollte man vorher keine Creme etc. verwendet haben bzw. sie sollte schon vollständig eingezogen sein ;). Das Cover&Stay von Alverde ist zwar von der Konsistenz her konventioneller Kosmetik ähnlicher, aber mir zu dunkel und zu gelbstichig. LG Marie

    AntwortenLöschen
  5. du musst sie etwas länger mit einem foundation pinsel kreisend einarbeiten. klar ist es am anfang streifig, aber danach zieht sie ein und ich finde das ergebnis ausgezeichnet.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)