Was denkt ihr eigentlich über Bio und Fairtrade?

Hallo ihr Lieben, zuerst einmal tut es mir leid, dass es in letzter Zeit so still auf meinen Kanälen ist, aber momentan fehlt mir dazu leider die Zeit. Ich hoffe ihr versteht das. Heute möchte ich über ein Thema mit euch sprechen, das mich schon längere Zeit mal stärker, mal weniger stark beschäftigt. Es geht um Bio und Fairtrade Produkte. Als ich noch alleine gewohnt habe, habe ich soweit es ging auf Fleisch verzichtet, wenn dann gab es Biofleisch. Ich habe auch bei Rewe bevorzugt die Bioprodukte und die Eier vom Bauern nebenan gekauft. Ein Abstecher in den Weltladen um die Ecke gab es auch öfters. Dort habe ich mich dann mit Fairtrade Kaffee und Honig versorgt.
Im letzten Jahr hat das leider wieder etwas nachgelassen, was ich unbedingt wieder ändern will. So habe ich mir drei kleine Ziele gesetzt, die ich versuchen will im Alltag umzusetzen.

1. Kaufe fairtrade Bananen.
2. Habe immer eine Einkaufstasche dabei.
3. Verzichte weitestgehend auf Milch. 

Ich will versuchen auch auf Honig zu verzichten. Aber ich möchte kein Veganer, oder Vegetarier werden, sondern bewusster kaufen. Das ganze Thema hat mich auch im Bereich Mode nicht losgelassen. Ich arbeite für ein großes Modeunternehmen, daher beschäftigen sich meine Gedanken oft mit Mode und Trends. Ich kaufe auch viel mehr als früher, einfach weil ich mich täglich damit beschäftige und es immer vor Augen habe. Da möchte ich auch versuchen bewusster zu kaufen und nicht einfach sinnlos zu konsumieren. Passend zu dem Thema erhielt ich letzte Woche von mybestbrands eine E-Mail zum Thema green fashion. Klickt auf den folgenden Link für die wirklich coole Präsentation: KLICK!

Ich möchte einfach einen Unterschied in der Welt machen, sie etwas verbessern. Nicht blind durch die Konsumwelt gehen. Klar ist das schwer und vielleicht naiv und vielleicht bin ich nur für einen Moment motiviert, aber ich möchte es trotzdem versuchen. 


Was denkt ihr über das Thema? Kauft ihr vielleicht schon fair Fashion oder 2nd Hand? Lebt ihr vegan, oder vegitarisch? Warum, was ist eure Motivation? Erzählt mir eure Geschichten!


Kommentare:

  1. Hallo Lary! (:
    Magst du mir erklären warum keine Milch zu konsumieren etwas mit bewusster einkaufen Bio/ Fairtrade zutun hat? Ich selbst bin Vegetarierin, würde das jetzt jedoch als nicht Kritikpunkt für Bio sehen ��
    Bio und Fairtrade haben für mich was mit dem Anbau und der Produktion der Produkte zutun - als Veganer kann man sich doch genau so von Produkten, die unter lebensunwürdigen Umständen, voller Pestizide, hergestellt werden, ernähren ? ;-)
    Natürlich verändert man optimalerweise mit seiner Ernährung auch sein Konsumverhalten, ich kenne jedoch genug Gegenbeispiele ;)
    Bio und Fairtrade bei Lebensmitteln kaufe ich gerne und häufiger ein - bei Kleidung wird das finde ich schwieriger. Meine Stadt ist nicht die Größte und sieht man mal Bio und Fairtrade-Kleidung beim
    ansässigen Bio-Laden - dann hat das mit Mode nicht mehr viel zu tun ������
    Liebe Grüße, Kathrin (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kathrin,
      klar, vegan essen hat nicht zwangsläufig etwas mit gesunder Ernährung zu tun. Es gibt auch Veganer, die sich nur von Fertigprodukten ernähren.
      Ich konsumiere im Allgemeinen wenig Milch und wollte zuerst Biomilch kaufen. Aber dann dachte ich mir, ich kann auch direkt auf Milch verzichten. Ich hatte früher immer die faire Milch gekauft, aber die finde ich nicht mehr.
      Ich finde es bei Kleidung auch gar nicht so einfach, aber 2nd Hand ist z.B. auch eine gute Lösung nachhaltiger zu shoppen.

      Liebe Grüße! :)

      Löschen
  2. Kleine Ziele setzen ist immer eine super Idee! So überfordert man sich nicht gleich und kann doch schritt für schritt gutes tun! Ich versuche auch immer, eine Einkaufstasche dabei zu haben und ärgere mich immer sehr wenn es mal nicht klappt! :)
    x motte
    http://mottesblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. So oft es geht eine Einkaufstasche dabeihaben finde ich einen wirklich super Vorsatz! So ein Jutebeutel ist schnell mal irgendwo eingepackt und wenn mehrere Leute das versuchen, konsequent durchzuziehen, können jede Menge Tüten gespart werden! Die werden zuhause ohnehin nur gehortet oder weggeschmissen. Gott sei Dank setzt es sich nun auch bei uns ein wenig mehr durch, dass es in Läden entweder gar keine Plastiktüten mehr gibt oder dass sie etwas kosten (ersteres ist mir lieber). Neulich war ich allerdings in Irland und war positiv überrascht, dass ich überall, wo ich eingekauft habe, ausschließlich eine Papiertüte bekommen habe! Das kenne ich von Österreich nicht.

    Willst du mir erklären, wieso du auf Honig verzichten möchtest? Es gibt ja auch allerhand lokale Imker, und Honig ist ein viel viel gesünderer Süßstoff als Zucker. Verzicht auf Milch verstehe ich noch, weil Milch ja eigentlich nicht so optimal ist für den erwachsenen menschlichen Körper. Oder hat das Ganze keine ernährungstechnischen Gründe? ^^

    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)