Berlin Travelguide

Ihr Lieben, heute habe ich wieder einen Artikel zum Thema "Reisen" für euch. Diese Artikel schreibe ich wahnsinnig gerne, muss ich sagen. Und ich hatte mir letztes Jahr vorgenommen mehr zu reisen. Bis jetzt hat das gut geklappt. Habt ihr vielleicht Interesse an einem Artikel über meine Wunschziele und Reisemotivation? Heute soll es aber erst mal um Berlin gehen. Ich war nun schon zum zweiten mal da und mag die Stadt einfach sehr gerne, was ich Anfangs nicht gedacht hätte. Die Stadt hat einfach ein gewisses Flair, das ich mag. Wart ihr schon mal da? Wenn nicht, dann lasst euch gerne von meinem kleinen Travelguide inspirieren (natürlich auch, wenn ihr schon mal da wart.).

 Where to eat?


Frühstück & Kaffee: Geplant war es nicht, aber das Fräulein Wild in der Dresdener Str. 13, hat uns so gut gefallen, dass wir jeden Tag dort gefrühstückt haben. Die Kuchen sind von der Besitzerin selbst gebacken und der Kaffee ist Bio. Ich empfehle euch einen frisch gepressten Orangensaft und dazu Spiegeleier, Bacon und Frenchtoast mit Ahornsirup. Dazu noch einen Bio-Kaffe. Das Fräulein Wild bietet viel Gemütlichkeit mit Pastellfarben und Blümchenkissen. Außerdem könnt ihr für 1€ euer Handy aufladen.

Mittagessen: Wenn ihr etwas super leckeres, für ganz wenig Geld essen wollt, müsst ihr zu Mas Y Mas in der Oranien Str. 31. Dort bekommt ihr für 3€ eine riesige Ofenkartoffel, die mir vielen leckeren Sachen wie Hummus, Mais, Tomaten, Karotten, und noch vielem mehr gefüllt ist. Davon wird man wirklich satt.

Abendessen: Burger ist mein absolutes Lieblingsesssen. Deswegen musste ich auch einen in Berlin probieren. Die Burger im Burgeramt, Krossener Str. 21-22, sind super lecker und die Süßkartoffelpommes wirklich der absolute Wahnsinn. Dazu am Besten noch ein paar Dips bestellen.


 Where to shop?


Vintage: Ihr seit auf der Suche nach cooler 2nd Hand Mode? Dann schaut euch den Laden Blank mal an. Dort gibt es ausgewählte Vintageteile. Der Laden schreit geradezu Berlin und ist wirklich cool. Warschauer Str. 29. Lauft einfach mal ein bisschen in dem Gebiet rum, dann findet ihr noch andere schöne Geschäfte. 

Urban Outfitters nur in günstig: Ihr steht auf Urban Outfitters, aber die Sachen sind euch zu teuer? Dann solltet ihr mal im 24colours in der Kopernikusstr. 7a vorbeischauen. Der Laden ist klein und überschaubar, hat aber wirklich ein paar schnieke Teile zu bieten. 

KaDeWe: Außerdem solltet ihr dem KaDeWe mal einen Besuch abstatten, dort gibt es nämlich einen Topshop-Counter. Und dann könnt ihr den Kurfürstendamm entlang schlendern.


What to see?


Tourizeug: Natürlich sollte man einige der Typischen Tourisachen machen. Dazu gehören (finde ich) der Fernsehturm, Der Bundestag und das Brandenburgertor. Auf der Wiese vor dem Bundestag könnt ihr zum Beispiel schön picknicken. Den Fernsehturm sollte man auch mal gesehen haben, aber ich würde nicht rauf gehen, das finde ich einfach zu teuer.

Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen: Das ist mein Favorit und unbedingt einen Besuch wert. Man wird von Zeitzeugen durch das Gefängnis geführt und erfährt Dinge die man nie für möglich gehalten hätte. So ging es mir zumindest. Über das 3. Reich wusste ich immer viel, die DDR war mir aber zum großen Teil noch unbekannt, so war der Besuch im Gefängnis wirklich interessant.


DDR Museum: Hier erfahrt ihr alles mögliche zur DDR. Wie die Menschen gelebt haben, was sie so getrieben haben und so weiter. Ich würde es euch aber nur empfehlen wenn ihr euch sehr für die Thematik DDR interessiert. Es ist außerordentlich viel zu lesen und etwas unstrukturiert, deswegen hat es mir nicht so gefallen, obwohl ich Museen eigentlich liebe.

Computerspielemuseum: Hach, ein wahres Highlight Berlins! Hier kann man seine Kindheit nachempfinden, sich erinnern wie man Stundenlang am Gameboy gespielt hat bis die Batterien leer waren. Von Pacman über Zelda bis zu Pokemon ist hier alles vertreten. Von den Anfängen bis zur Gegenwart macht ihr eine Reise durch die Computerspielwelt. Außerdem werdet ihr in verschiedene Jahrzehnte entführt und könnt viele Retrospiele ausprobieren.


Kommentare:

  1. Ein toller Post! Ich muss unbedingt auch mal wieder nach Berlin... ;)
    Wir haben auch einen Lifestyle und Reiseblog, schau doch mal bei uns vorbei!
    Liebe Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

    AntwortenLöschen
  2. Cool, dass du deine Infos mit uns teilst! Auf sowas verlässt man sich ja lieber als auf irgendwelche Beschreibungen von Reiseveranstaltern. Ich habe demnächst auch mal meinen ersten Besuch in Berlin vor mir, wird auch langsam Zeit. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Oh super, danke für die tollen Tipps! :)

    Herzliche Grüße
    Lisa von www.lisasgirlystuff.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hach, im Burgeramt waren wir auch! Ich fand den Chickenburger so so lecker! :))

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön geschriebener Post. Ich werde bei meinem nächsten Berlintrip auf jeden Fall dem Mas Y Mas einen Besuch abstatten! :-)

    Liebe Grüße
    Melina
    Strong&dedicated

    AntwortenLöschen
  6. Dein Post ist echt schön gestaltet, da kriegt man gleich Lust auf Urlaub in Berlin!
    Ich war letztes Jahr dort und fand das KaDeWe auch super- besondes die Feinkostabteilung ;)
    In Hohenschönhausen waren wir auch, ich kann dir nur zustimmen, dass sich ein Abstecher dorthin echt lohnt. Unsere aufgedrehte laute Schulklasse war nach dem Besuch und dem Zeitzeugenbericht, der echt unter die Haut ging, erst mal... beeindruckt und vor allem bedrückt.

    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)