Vom Selbstwertgefühl: Das Selbstexperiment - Tag 7 bis 14 - Das Fazit!

Ihr Lieben, das Experiment ist vorbei und heute habe ich endlich das Fazit für euch! Vorab möchte ich mich aber noch für euer positives Feedback bedanken. Eure Kommentare und E-Mail haben mich so gefreut und mir wirklich geholfen. Viele von euch haben geschrieben wie mutig sie mich finden, das hat mich so gefreut und ich möchte euch diesen Mut gerne zurückgeben und euch einfach dazu einladen, das Experiment selbst zu starten. 


Nach der ersten Woche habe ich wirklich gedacht, dass 2 Wochen unglaublich lang sind und ich mich einfach wieder schminken möchte. Auch auf den ein oder anderen Post auf Instagram hätte ich mal Lust gehabt. Aber ich habe es durchgezogen und als die zwei Wochen dann rum waren dachte ich sogar, dass sie viel zu schnell vorbei waren. Das Experiment ist wirklich ganz anders ausgegangen als ich dachte. Ich hatte nämlich nicht gerade große Erwartungen daran und dachte, es wird mir nicht viel bringen. Aber das stimmt nicht. Was mir das Experiment gebracht hat?

Zum einen habe ich Gemerkt, wie es meiner Haut einfach gut tut. Sie war nicht so fettig wie sonst, schön weich und entspannt. Das liegt wohl daran, dass die Haut atmen konnte und ich sie nicht durch das Abschminken strapaziert habe. Das war ein wirklich angenehmer Nebeneffekt.

Natürlich, und zum Glück, hat sich auch meine Selbstwahrnehmung geändert. Ich fühle mich jetzt ungeschminkt wirklich frisch und wohl in meiner Haut. Ich möchte auch versuchen das Makeup in nächster Zeit öfter weg zu lassen. Momentan schminke ich mich nur mit einer leichten CC Cream, auf Concealer verzichte ich im Moment total. Und auf meine Wimpern trage ich auch nur eine ganz dünne Schicht Mascara auf. Etwas Rouge und Lippenbalsam, das wars. 

Ich bin total froh, das Experiment gemacht zu haben und werde es auf jeden Fall wiederholen. Ich kann euch nur empfehlen das auch mal auszuprobieren! Ich wäre auch unheimlich auf eure Erfahrungen gespannt! 

Kommentare:

  1. Wie schön, dass es so toll geklappt hat bei dir! :-)
    Ich muss aber auch sagen, dass du ungeschminkt ganz zauberhaft aussiehst - obwohl ich es auch gerne mag, wie du dich schminkst.
    Ich denke einfach mal, die gesunde Mischung macht´s :-)

    Habe ja versucht, mich dir anzuschließen. Da ich allerdings im Moment so schlimme Hautprobleme habe, dass ich sogar Antibiotika nehmen muss, war das ganze etwas schwierig... Daher habe ich erstmal nur zu Hause, zum Einkaufen, wenn ich zu meinem Freund gefahren bin, etc. das Makeup weggelassen und siehe da, es war gar nicht schlimm und sicher auch besser für meine geplagte Haut. Letzte Woche war ich dann in Griechenland und bei 32° war schminken sowieso überflüssig, da bin ich dann also komplett ohne rumgelaufen. Die Sonne hat scheinbar einiges bewirkt, meiner Haut geht es wieder besser. Werde zwar weiterhin Makeup tragen, wenn ich losgehe, aber so privat für mich, werde ich es jetzt wohl öfter weglassen.

    Danke für die tolle Idee! :-)

    AntwortenLöschen
  2. @Meike FlemingHey Meike,
    ich find's richtig toll, dass du soweit es für dich möglich ist auf Makeup verzichtest. Ich bin mir sicher deine Haut wird es dir danken. Schön, dass es deiner Haut jetzt schon wieder besser geht!

    LG Lary

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, es hilft total. Und auch, wenn es erst eine Umgewöhnung ist, merkt man schnell, dass es eine positive Umgewöhnung ist. es tut gut und hat mehrere gute Aspekte. Ich hab es schon öfters gemacht und würde es immer wieder machen.
    Aber hin und wieder tut es eben auch verdammt gut, sich aufzubrezeln :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)