Food Diary: Weisheitszähne

Aus gegeben Anlass habe ich heute ein Food Diary für euch. Die fleißgen Instagramfllower unter euch haben bestimmt schon bemerkt, dass ich in letzter Zeit immer schön mein Essen gepostet habe. Wie ihr wisst habe ich ja meine Weisheitszähne entfernt bekommen, was mit viel Schmerzen, vielen Entbehrungen und einem dicken Gesicht einher ging. Viele von euch kennen das ja. Und nachdem ich euch einen passenden Haul dazu gezeigt habe, wollte ich euch auch noch ein Food Diary als Inspiration liefern. 


Gemüsebrühe - Frühstücksbrei - Kürbissuppe - Nudeln mit Soße

Zwischendurch und gerade am Anfang habe ich viel Gemüsevrühe getrunken. Was anderes ging einfach nicht. Es hat Geschmack und man kann es gut zu anderen Mahlzeiten dazu trinken. Suppe ist auch immer gut. Es gab Kürbissuppe, Tomatensuppe und andere. Der Frühstücksbrei von Alnatura ist auch lecker. Die Nudeln sind aus einem Babygläschen. Davon habe ich ganz viele gegessen.

Brokkolibrei - Frühstücksbrei mir Zimt und Apfelmus - püriertes Gemüse - Ei mit Avocado-Pilz-Brei

Also das pürierte Gemüse fand ich echt eklig und hab ich nicht noch mal gegessen. das kann ich euch also nicht empfehlen. Als es mir dann etwas besser ging habe ich mir ein Spiegelei und einen Brei aus Avocado und Pilzen gemacht. Der Brei war ok, aber auch nicht das Beste. 

Joghurt mit Zimt und Vanille - Babygläschen - frische Mango - Bananenbrot mit Grießbrei, Honig und Marmelade

Alles was eigentlch mit Milch gemacht wird, habe ich durch Sojaprodukte ersetzt. Die babygläschen waren so zu sagen mein Grundnahrungsmittel. Da gibt es ja genug Auswahl. Frische Mangos kann ich euch auch empfehlen, weil sie so schön weich sind. Und der Grießbrei mit dem weichen Bananenbrot (Rezept folgt) war auch super lecker. Was habt ihr so gegessen, als ihr die Weisheitszähne raus bekommen habt? Lasst eure Tipps gerne in den Kommentaren!

Kommentare:

  1. ein toller post. ich habe meine weißheitszähne noch und darf sie auch behalten, aber ich musste meinen freund bemuttern als seine raus mussten :D es war so anstrengend. hät ich diesen post früher gehabt wäre es sicher leichter gefallen :D

    liebe grüße anni h2o2
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen
  2. @AndoGenau deswegen habe ich ihn geschrieben. Ich hatte am Anfang auch keine Ideen, was ich essen soll.

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)