Video: DIY Deo mit Natron


Ich bin kein Arzt das will ich gleich vorweg sagen. Alle Infos hier stammen aus meiner eigenen Recherche. 

Ihr habt bestimmt schon öfter gehört, oder gelesen, dass momentan viele Deos in der Kritik stehen krebserregend zu sein. Speziell auf Grund der enthaltenen Aluminiumsalze. Es soll die Drüsen unter den Achseln verstopfen und sich dort ablagern. Speziell für uns Frauen soll das wegen des Brustkrebs gefährlich sein. Also begab ich mich in der Drogerie auf die Suche nach einem guten, günstigen und aluminiumfreien Deo. Leider wurde ich nicht fündig. Also habe ich etwas im Internet rumgesucht und bin auf eine DIY-Anleitung gestoßen. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen wie ich mich gefreut habe.
Ich hab mir das Ganze so gedacht. Wenn ihr Lust habt (was ich hoffe) machen wir jetzt das Deo zusammen. Es ist wirklich nicht schwer. Und dann, nach ein paar Wochen, wenn wir es ausgiebig getestet haben, schreibe ich eine Review dazu und wir können uns in den Kommentaren darüber austauschen. Was sagt ihr dazu? Auf geht's:


Was du brauchst:
Ein Sprühfläschchen
Abgekochtes (kaltes) Wasser
ein paar Spritzer Zitronensaft Zitronensaft
etwas Duschgel deiner Wahl (für den Duft) 
Natron aus dem Supermarkt
etwas zum Umrühren


Ein Vorteil, den ich jetzt schon an dem DIY-Deo sehe, ist, dass es auf Dauer eine günstige Methode ist und es geht auch wirklich super einfach und schnell. Ihr könnt das ganze sogar bio oder vegan machen! Ich finde das wirklich toll. Jetzt noch etwas zu den Inhaltsstoffen:

Duschgel: Ihr könnt auch Bodyspray oder Gesichtswasser nehmen. Einfach das was ihr gerade zu Hause habt. Es soll einfach eine kleine, pflegende Wirkung haben.
Zitrone: Der Zitronensaft spendet wertvolles Vitamin C für die empfindliche Haut unter der Achsel und wirkt zudem antibakteriell.
Natron: Das Natron neutralisiert schlechte Gerüche, also genau das was wir wollen. Das Natron zerstört nämlich die Fettsäuren unseres Schweißes. 

Wenn ihr jetzt noch mehr Lust auf selbstgemachte Kosmetik habt, dann schaut euch doch mal mein DIY-Gesichtswasser an! Da ist sogar ein MAC Dupe dabei! 


Kommentare:

  1. Eine wirklich tolle Idee! Hatte anfangs etwas Bedenken, dass das Duschgel etwas zu sehr schäumt, aber ist wohl nicht der Fall...
    Finde es auch ziemlich erschreckend, dass Deo krebserregend sein soll, aber letztendlich kann man in der heutigen Zeit nichts mehr wirklich kaufen, essen, etc, ohne irgendwelche schlechten Dinge zu sich zu nehmen. Echt traurig...

    AntwortenLöschen
  2. du wurdest nicht fündig? das wundert mich aber sehr, es gibt viele aluminium-freie deos in der drogerie! von alverde sind zb alle ohne! und der deo-zersträuber limette ist meiner meinung nach super ;)

    AntwortenLöschen
  3. @LinhMich konnten die Deos von Alverde nicht überzeugen. Die Wirkung war mir zu schwach. Genauso wie bei dem von Balea.

    Liebste Grüße! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich eine coole Idee, muss ich unbedingt mal nachmachen, wenn ich ein gut riechendes Duschgel zu Hause habe ;)
    Dein Blog ist wirklich schön!!!!
    Liebe Grüße
    Luisa

    http://toertchenkruemel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. @Luki HöhbergerJa, das musst du mal versuchen. Danke für dein Kompliment! ♥

    AntwortenLöschen
  6. von sebamed gibt es aluminiumfreie deos, die auch im ökotest die note sehr gut erreicht haben.

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du auf dieses Thema aufmerksam machst!
    Tatsächlich ist Aluminium schwer in der Kritik udn deswegen wirklich zu vermeiden. Wer vll auch zu faul ist das Deo selber zu machen oder doch etwas anderes haben möchte, kann ich euch 2 Läden empfehlen die ich bisher selber getestet habe udnd total zufrieden bin:
    1. LUSH. Es gibt verschiedene Deos, in fester oder pudriger Form, alles Aluminium UND tierversuchsfrei!
    2.Wolkenseifen: Die Creme-Deos lassen sich per Spatel oder den Fingern einfach auf die Haut auftragen und sind in verschiedensten Duftrichtugnen erhältlich!

    Bei alles Produkten ist wirklich ein angenehmes Körpergefühl auch länger vorhanden. Klar schwitzt man, aber riecht dann dafür nach, Zirusfrüchten, Kokos oder Kräutergarten unterm Arm, das ist doch schoen ^^

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine super Idee! Ich wusste gar nicht, dass man sowas selbst machen kann. :D

    Liebe Grüße,
    Sara.

    AntwortenLöschen
  9. Kann man statt des Duschgels/der Duschcreme auch einfach eine Bodylotion benutzen?

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)