Hochzeit: Gastgeschenke? Ja, bitte!

Als es an die Planung der Hochzeit ging, stand die Frage nach einem Gastgeschenk im Raum. "Braucht man nicht.", dachte ich. Ich hatte es bis dahin nur auf einer Hochzeit gesehen (und im vergangen Jahr war ich wirklich auf vielen). Dann hatte meine Mutter aber eine wirklich tolle Idee. Marmelade! Sofort sah ich kleine, hübsch verzierte Gläschen vor mir. Gesagt, getan! Wir trafen uns also eines Mittags zum Marmelade kochen. Dank des Thermomixers meiner Mutter ging das Ganze auch relativ schnell. Es war ein kleines Familienprojekt. 


Leider kann ich euch kein Rezept für die Marmelade geben, weil es relativ spontan entstanden ist. Im Grunde ist es Kirschmarmelade mit Zimt und Limettensaft verfeinert und ich finde sie schmeckt wirklich fabelhaft lecker! Auch unsere Gäste fanden sie lecker und die Idee wirklich süß. Das Gute an dieser Idee ist, dass man die Marmelade völlig stressfrei schon einige Monate vor der Hochzeit kochen kann und somit kurz vor dem großen Tag keinen Stress mehr deswegen hat.


Die Gläschen kann man ganz individuell und passend zur restlichen Deko gestalten. Mein Mann und ich haben das in der Woche vor der Hochzeit gemacht. 90 Gläschen haben wir ein neues Kleid gegeben. Das war zwischenzeitlich ein bisschen nervig, aber hey, für dieses Ergebnis hat es sich gelohnt! Als sie dann fertig auf unseren gedeckten und dekorierten Tischen standen habe ich mich einfach total gefreut.


Die Servietten habe ich bei IKEA gefunden. Ein wahrer Zufallsfund. Ich hatte mir vorher nämlich schon 2 Wochen den Kopf über Servietten, Farben und teure Stoffe zerbrochen. Servietten eignen sich genauso gut für Marmeladengläser wie Stoffe. Ich frage mich warum ich nicht früher auf die Idee gekommen bin? Ich werde das jetzt immer so machen. Es gibt schließlich so schöne Servietten.


Die Gläschen hat meine Mutter im Internet bestellt. Wo weiß ich nicht genau, aber hier findet ihr ähnliche. Der Stempel* ist aus dem Dawandashop "small treasures". Ich liebe diesen Stempel so sehr und ich finde er gab den Gläschen den letzten Touch. Dann noch etwas Kordel in eine Schleife binden, die Serviette zurechtschneiden und fertig!


Wie findet ihr die Idee? Wart ihr schon mal auf einer Hochzeit, wo es Gastgeschenke gab? Sicherlich eignet die Idee sich auch als normales Geschenk, oder als Dekoidee für ein Frühlings- oder Sommerfest. Was meint ihr? Ich bin immer noch ganz verzaubert davon.



Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich war letztes Jahr auf einer Hochzeit, da gab es merci (ähnlich wie hier ) als Gastgeschenk! Das fand ich auch eine sehr süße Idee :)
    Mit der Marmelade ist auch einfach eine fantastische Idee und es ist so süß verpackt :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine süße Idee :)
    Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal auf einer Hochzeit und denke fast nicht, dass es da Gastgeschenke geben wird, aber eigentlich ist so etwas eine wirklich tolle Geste. Besonders wenn es mit so viel Liebe gemacht wurde.

    AntwortenLöschen
  3. @Laura.Danke! Stimmt, die Idee ist auch süß. :)

    AntwortenLöschen
  4. Die sind wirklich sehr hübsch geworden! Und Kirsch, Zimt und Limettensaft - das klingt nach einer superleckeren Kombi!
    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es eine total schöne Idee! - Die Gläschen hast du sehr hübsch verziert :)

    Leider war ich schon ewig nicht mehr auf einer Hochzeit, vielleicht in diesem Jahr!

    Alles Liebe, Neele ♡

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)