Kleiner Haul: Schuhe von Primark

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch zwei Paar Schuhe zeigen, die ich eigentlich schon länger habe. Aber ich habe gesehen, dass es sie aktuell noch bei Primark gibt. Da ich so so schön finde, wollte ich sie euch natürlich gerne zeigen. Denn vielleicht sucht die ein oder andere von euch genau solche Schuhe! Mit neuen Schuhen durch den herbst stiefeln ist doch auch was schönes, nicht wahr? Also los geht's:


Ich liebe diese Schuhe, dass sie nicht die beste Qualität haben und aus dem hochwertigsten Material sind, darüber sind wir und glaube ich einig. Aber ich finde sie super schön und sie werten jedes Outfit super schnell auf. Die Schnallen machen einfach was her und ich ahbe ganz lange solche Schuhe gesucht. Ich finde es auch toll, dass der Absatz nicht so hoch ist. Ich kann sehr gut darin laufen und freue mich jedes Mal, wenn ich sie trage.



Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich persönlich hasse Gummistiefel! Ich finde sie an der Wade immer zu eng (und nein, ich habe keine riesigen Waden) und meistens hässlich. Aber als ich die gesehen habe war es um mich geschehen, die Schafthöhe ist perfekt und dann noch die Schleife! Perfekt für einen herbstlichen Spaziergang. ♥ 



Rezept: Herbstliche Schichttorte mit Blaubeeren und Brombeeren

Ich liebe Kuchen. Und Torten. Kaum zu glauben, dass ich weder das eine noch das andere jemals gebacken habe, oder? Meine Ausrede war immer, dass ich keine Form dafür habe, aber für dieses Rezept braucht man keine Form, also hatte ich keine andere Wahl! Außerdem fand ich das Rezept so schön herbstlich. Was gibt es denn Besseres als meine liebste Jahreszeit mit einer leckeren Torte zu begrüßen? "Hallo Herbst, schön das du wieder da bist!"  


Was ihr für den Teig braucht:
400 g Mehl
55 g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
125 g kalte Butter 
100 g Sahne + 2 EL zum Bestreichen
etwas Puderzucker

Für die Füllung:
200 g Blaubeeren 
200 g Brombeeren
450 g Sahne
2 EL Zucker
2 Vanille Schoten


1. Mehl, 55 g Zucker, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen. 
2. Butter in Würfeln dazugeben und mit einem Rührgerät kneten bis die Butterstücke klein sind. 
3. Die 100 g Sahne dazugeben und weiter rühren, dann den Teig zu einer Kugel formen.
4. Den Teig in Alufolie einwickeln und mindestens für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 
5. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Teigkugel halbieren.
6. Beide Teigstücke jeweils rund ausrollen (ca. 25 cm Durchmesser). Die Teigkreise auf ein Backblech mit Backpapier legen und kurz ruhen lassen.
7. Die Blau- und Brombeeren waschen und mit Küchentuch abtupfen.
8. Die Teigkreise mit etwas Sahen bestreichen und mit etwas Zucker bestreuen.
9. Nun die Teigkreise ca. 12 min backen, bis sie leicht goldbraun und aufgegangen sind. 
10. Dann die Kuchenböden auskühlen lassen. In dieser Zeit könnt ihr die Füllung machen.
11. Die Sahne in eine Schüssel geben, dazu kommen 2 ausgekratzte Vanilleschoten und 2 EL Zucker. Schlagt die Sahne auf. Sie sollte eher cremig als steif sein.
12. Dann legt ihr einen der Kuchenböden auf eine Tortenplatte und gebt die Hälfte der Sahne darauf. Darauf legt ihr dann den zweiten Kuchenboden und verteilt darauf den Rest der Sahne.
13. Zum Schluss verziert ihr das ganze mit den Beeren und gebt noch etwas gesiebten Puderzucker obendrüber. 
14. Ihr solltet die Torte im Kühlschrank lagern. Wenn ihr sie einen Tag ziehen lasst, werden die Böden weich und schmecken mindestens doppelt so lecker!


Als ich fertig war habe ich die Torte ganz stolz durchs Haus getragen und mich gefreut wie ein kleines Kind. Und als wir sie dann zum Kaffee gegessen habe, habe ich mich umso mehr gefreut. Weil so lecker schmeckt! Mit welchem Rezept habt ihr denn den Herbst begrüßt? Ich freue mich auf eure Kommentare. Falls ihr die Torte backt, würde ich mich über Bilder freuen.




Hochzeit: Ein kitschiges Fotoshooting an einem magischen Ort ♥

Hallo meine Lieben,
wisst ihr noch als ich euch die Bilder für meinen Header gezeigt hatte? Hier war das. J. und ich sind damals dafür in den Wald gegangen, der sich praktisch vor meiner Haustür befindet. Vergangenen Donnerstag saß ich im Zug und hörte Mumford & Sons (unbedingt reinhören!). Draußen regnete es und in meinem Kopf formte sich eine Idee für ein Fotoshooting. Mir macht sowas unheimlich viel Spaß und so habe ich die Bilder im Kopf durchgeplant. Und welcher Ort würde sich besser anbieten als mein geliebter Baumstumpf? Letzten Freitag erschien mir dieser Ort besonders magisch. Es hätten nur noch ein paar Glühwürmchen gefehlt und es wäre der schönste Ort auf der Welt gewesen! 
Ich wollte eine romantische, verträumte, leicht herbstliche Stimmung auf den Bildern. Aber auch etwas das nach alternativer Musik aussieht. Eben so im Stil von Mumford und Sons. Etwas was auch auf einem CD-Cover sein könnte. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich finde die Bilder sind richtig schön geworden. Der Hauptgrund, warum ich immer wieder über Bilder von J. und mir nachdenke ist die Hochzeit. Ich möchte nämlich eine Wand nur mit Fotos von uns gestalten. Ich finde das als Dekoidee richtig schön. Natürlich kommen da auch lustige und "doofe" Bilder hin, das muss auch sein! Achtung (!) jetzt kommt der Kitschoverload! Wer keinen Kitsch mag sollte jetzt vielleicht wegsehen! 



J.'s Outfit:
Hemd: Aus Papas Schrank
Hose: H&M
Schuhe: Deichmann

Der Bibelvers ist in unsere Verlobungsringe eingraviert und wird wohl auch unser Trauspruch werden. Er begleitet uns schon vom Anfang unserer Beziehung. Die Gitarre ist auch nicht nur auf den Bildern, weil sie so gut dazu passt. J. spiel unheimlich gut Gitarre und hat eine wundervolle Stimme, wenn ich das mal so schreiben darf. Ich selbst singe auch total gerne. Hier konntet ihr das ja schon hören. Zu meinem Abschied von meinem Freiwilligen Sozialen Jahr, habe ich eine Art kleines Geweih geschenkt bekommen. Natürlich musste ich das auch mit in die Bilder verarbeiten , also entstanden noch ein paar (nicht ganz so ernst gemeinte) Fotos von mir mit dem "Geweih". Und ihr Lieben, ist dieser Ort nicht einfach magisch? Was meint ihr?



Mein Outfit:
Oberteil, Rock: H&M
Schuhe: Flohmarkt




Video: Mini DIY - Pinnwand

Hallo meine Lieben,
ich hatte mal Lust ein DIY in Videoform zu machen. Das macht nämlich auch super viel Spaß und ich habe schon ein nächstes geplant. Ich hoffe ihr habt darauf Lust! ;) Heute zeige ich euch einen schnellen Weg, wie ihr eine langweilige Pinnwand, schnell und einfach verschönern könnt. Das Beste daran, ihr könnt sie ganz individuell gestalten. Viel Spaß mit dem Video! ♥ 


Was ihr braucht:
1 Pinnwand (z.B. von IKEA)
Stoff deiner Wahl (meiner ist von IKEA)
Heißkleber oder Alleskleber

Rezept: Mini Gugl Geburtstagsedition ♥

Hallo ihr Lieben,
der Umzug ist gut gelaufen und ich bin soweit eingerichtet. Wer Interesse hat kann sich gerne ein paar Bilder von meinem Zimmer auf Instagram ansehen. Den Link findet ihr ganz unten auf dem Blog. Ich habe heute ein Rezept, oder viel mehr eine Idee für euch, die ich schon vorbereitet hatte. Und zwar süße, kleine, pinke Gugl. So zu sagen eine Variante für Geburtstage, mit viel Konfetti!





Ich habe einfach dieses Rezept hier genommen. Nur ohne Mohn und Marzipan. Ihr könnt aber auch einfach euer liebstes Rezept nehmen. Dann ahbe ich etwas rote Lebensmittelfarbe in den Teig gegeben und am Schluss das Ganze mit weißer Schokolade und bunten Streuseln verziert. Süß, oder? :)