Tipp: Whoopie pies ♥

Hallo meine Lieben,
Whoopie pies sind etwas, dass ich schon lange in Backzeitschriften anschmachte. Sie sehen einfach total süß und lecker aus. Es gibt sie in rosa, braun und noch vielen anderen Varianten. Wer die süßen Teile nicht kennt: Es handelt sich um kleine, weiche Kuchen. Man kann sie so groß wie eine Handfläche backen, oder so klein wie Macarons. Als ich dann vor ein paar Tagen gemütlich durch Xenos schlenderte und dort eine Backmischung für die süßes Whoopies entdeckte, musste ich sie einfach mitnehmen!




Sie schmecken wirklich unglaublich lecker! Wirklich wie kleine Kuchen. Also wenn ihr einen Xenos in der Nähe habt, solltet ihr danach Ausschau halten. Es gibt sie auch noch in der Geschmacksrichtung Himbeere. Wie gefallen sie euch? Habt ihr sie schon mal selbstgemacht? Ich werde es definitiv einmal versuchen. Ab morgen bin ich für ein paar tage in Berlin, deswegen wird in der nächsten Woche nichts gebloggt. Ich wünsche euch ein schönes restliches Wochenende!


Kommentare:

  1. Sehen irgendwie sehr süß aus, oder sind die noch im "Ok-Rahmen", sodass man auch 2 oder 3 auf einmal essen kann, ohne nen zuckerschock zu bekommen? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich ganz fantastisch aus!
    Hab ich letzt auch bei "Enie backt" gesehen und mir auch vorgenommen die mal demnächst auszuprobieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Das geht mir auch so. Ausprobieren wollte ich die kleine süßen auch schon immer mal. Tolle Bilder,

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab die auch schonmal bei Xenos gesehen, aber noch nicht mitgenommen. Will mich erstmal an Macarons versuchen, die es ja grade dort auch gab :)

    AntwortenLöschen
  5. wunderschön inszeniert & irgendwie edel!:)

    AntwortenLöschen
  6. Meine To-Do Liste wird immer länger und länger, ohje :D Whoopie Pies wollte ich schon so oft testen, hast du noch einen übrig? ;D

    Alles Liebe
    Myri

    AntwortenLöschen
  7. Mhhh, die sehen wirklich zum Anbeißen aus. Werde am Wochenende auch erstmal wieder backen :)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)