Rezept: Apfel-Zimt-Marzipan-Schnecken ♥

Hallo meine lieben Leser,
bevor ich jetzt irgendwas zum Thema schreibe möchte ich erst ganz liebe Grüße an Sophie richten! Die liebe Sophie hat nämlich meinen Blog vorgestellt. Dies hat sie mit solch liebevollen Worten getan, dass ich fast ein bisschen Pipi in den Augen hatte! Zudem liebe ich ihren Blog ebenfalls, also schaut unbedingt mal bei ihr vorbei! ♥
Nun aber zum eigentlichen Thema des Posts. Meine Apfel-Zimt-Marzipan-Schnecken. Ich hoffe die ganzen Rezepte hängen euch nicht schon zum Hals heraus, aber es macht mir einfach so unheimlich viel Spaß zu experimentieren und diese Entwicklung möchte ich so gerne mit euch teilen.


Ich dachte immer solche Schnecken wären total schwierig und kompliziert. Durch etwas Recherche fand ich aber heraus, dass es mit Hilfe von Blätterteig aus dem Kühlregal ziemlich simpel ist. Also habe ich mich gleich ans Werk gemacht. Was ihr braucht:

Blätterteig aus dem Kühlregal
50g Butter
Apfelmus
Zimt
braunen Zucker
Marzipanrohmasse
Backpapier
Alufolie 

Und so geht's: Den Teig auf dem Backpapier ausbreiten. Die Butter flüssig werden lassen und auf dem Teig komplett verteilen. Dann das Apfelmus komplett darauf verteilen. Danach alles mit Zimt und braunem Zucker bestreuen. Zum Schluss noch die Marzipanmasse in kleine Stücke rupfen und auf dem kompletten Teig verteilen. Jetzt müsst ihr den Teig zu einer Rolle formen. Diese wickelt ihr dann in Alufolie und steckt sie für ca. 30 min in den Gefrierschrank. Danach schneidet ihr die Rolle in kleine (ca. 2 cm dicke) Schnecken und legt sie auf das Backblech mit Backpapier. Nun kommt das ganze bei 200°C für ca. 10 min in den Ofen - fertig!


Kommentare:

  1. Die ganze Bloggerwelt scheint im Schneckenfieber zu sein :) Deine Variante klingt auch köstlich!

    AntwortenLöschen
  2. Lecker und eine schöne kleine Geschenkidee :)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  3. Yummi, die sehen echt lecker aus. Ich muss auch unbedingt mal wieder Schnecken backen :)

    AntwortenLöschen
  4. Echt toll! Das die sooo einfach gehen, hätte ich auch nicht gedacht. Werd ich heute auch gleich mal machen :)

    -Julia

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow, lecker! und total cool an den stäbchen..
    lg Perla

    AntwortenLöschen
  6. Sieht lecker aus! Und so schön einfach :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar, ich freue mich über jedes nette Wort! Wenn du spezielle Fragen hast, dann frag mich einfach bei TWITTER oder per E-Mail: larytales-blog@web.de :)